Basko - 
Old-English-Bulldog


Basko

TierNr.:
146_Ü_21
Rasse:
Old-English-Bulldog
Geschlecht:
Male
Geboren:
18.12.2015
Bei uns seit:
15.04.21
Kastriert:
ja
Reserviert
nein
Eigenschaften

verspielt und unerzogen

sucht erfahrene Halter

Einzelprinz

Gewicht ca. 27kg, 48cm


Basko wurde von seiner Familie wegen Überforderung im Tierheim abgegeben. Leider hat er in den drei Jahren, die er bei seinen Menschen lebte, keine Grenzen und Erziehung kennengelernt. Nun sitzt der arme Kerl schon 3 Jahre im Tierheim und hofft auf eine zweite Chance.

Basko hat im Tierheim schon viel gelernt. Es fehlt ihm jedoch ein konsequentes Zuhause, indem noch viel stärker mit ihm trainiert werden kann. Die kurzen Einheiten in seinem jetzigen Umfeld lasten den freundlichen Rüden einfach nicht aus.

Wenn Basko ausgelastet ist, kann er vermutlich stundenweise alleine bleiben. Ein Kauknochen oder ein Kauspielzeug werden ihn in dieser Zeit entspannen. Wenn der kleine Mann sich langweilt, dekoriert er gerne um oder bearbeitet seinen Liegeplatz. Es ist ratsam, das Alleinsein langsam aufzubauen oder im Idealfall ein Zuhause zu bieten, wo Basko nicht viel alleine sein muss. Ein Kläffer ist er bei uns nicht.

Basko ist sehr verspielt. Ein Training mit Spielzeug aufzubauen ist jedoch eher schwierig. Das was er hat, hat er. Ein Tauschgeschäft ist nicht unbedingt das, was Basko sich vorstellt :-) Hier steckt aber noch viel Potential in der sturren Bulldogge :-) 

Die Leinenführung klappt sehr gut bei Basko, sofern am anderen Ende der Leine jemand ist, der weiß was er will und wie er es durchsetzt. Schwäche wird Basko scharmlos ausnutzen und versuchen, wieder seinen Weg zu gehen. Es gab Zeiten, da nahm er die " Leine in die Hand" um die Richtung vorzugeben. Inzwischen hat Basko viel gelernt und kennt die Regeln. Voraussetzung ist jedoch, dass seine Menschen konsequent und sicher sind.

Basko ist eine absolute Wasserratte. Er liebt es wie ein Bagger das Wasser vor sich her zu schieben, Stöcke anzuknabbern und sich einfach schmutzig zu machen.

Basko ist ein Typ, der wissen muss, wo‘s langgeht. Darum braucht er erfahrene, souveräne Menschen an seiner Seite, die nicht in jeder Bulldogge eine kuschelige Knutschkugel sehen und klare Regeln aufstellen können. Menschen gegenüber zeigt sich Basko freundlich. Es dauert zwar eine Weile,  aber hat er seine Person gefunden, der er voll und ganz vertraut und die ihm auch Grenzen aufzeigt, zeigt er auch mal  Bäuchlein und genießt die Zuneigung. Im Grunde ist er sehr anhänglich.

Mit Artgenoss*innen kommt Basko leider nicht gut aus und verfällt in Jagdverhalten, wie bei den meisten anderen Tieren auch. Deshalb sollten weder Kinder noch andere Tiere im Haus leben. In seiner neuen Familie wäre er gerne ein Einzelhund. Bei den Spaziergängen lässt sich der aufmerksame Rüde bei richtiger Führung jedoch ohne Probleme an Hund, Pferd, etc. vorbeiführen. Bei Katzen hört der gute Wille jedoch eindeutig auf :-)

Auch Basko ist ein Opfer seiner Zucht und hat dadurch Probleme im Bewegungsapparat entwickelt. Er bekommt aber eine Dauermedikation, die ihm sehr geholfen hat. Zur Zeit zeigt er keinerlei Probleme mit seinem Gangbild. 

Wir wünschen uns so sehr,  dass auch Basko seine Menschen findet, die nicht nur intensiv an seinem Verhalten mit ihm arbeiten möchten, sondern auch über seine gesundheitlichen Defizite hinwegsehen können.