2018-06-06_0137-opt-min.jpg 2018-08-11_0114-opt2-min.jpg F7238mitBabysbear-opt-min.jpg Katzenbabys018bear-opt-min.jpg ue1914bear-opt-min.jpg ue1928Benno_ue1929Brunobear-opt-min.jpg

Tierschutzverein Rheine und Umgebung e.V.

Herzlich Willkommen!

Auf den nachfolgenden Seiten informieren wir Sie über unseren Tierschutzverein, dessen Herz die Tierrettung und Tiervermittlung in unserem Tierheim "Rote Erde" ist.

Wenn auch Sie als Tierfreund uns unterstützen wollen, sei es durch Futter- oder Geldspenden, einer Patenschaft oder durch "Zupacken", schauen Sie einmal in unsere Rubrik " Helfen & Spenden" ...

viel Spass beim stöbern

Liebe Tierfreunde, Unterstützer und Besucher,

auch wir müssen und möchten auf die derzeitige Situation bzgl. der Ausbreitung des Coronavirus (COVID19) reagieren und haben uns dazu entschlossen – u.a. im Hinblick auf die Verantwortung, die wir gegenüber unseren Mitarbeitern haben und um im weiteren Verlauf auch die Versorgung unserer Tiere langfristig sicherstellen zu können – den Tierheimbetrieb für Besucher bis auf Weiteres zu schließen.

Sollten Sie sich für ein Tier interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt per Telefon oder E-Mail mit uns auf. Wir werden dann gerne individuelle und persönliche Termine mit Ihnen absprechen, so dass die Tiere auch weiterhin die Chance auf ein neues Zuhause haben.

Informationen zu unseren Tieren finden Sie wie gewohnt auf unserer Homepage ( www.tierschutzverein-rheine.de).


 

Die Abgabe von Fundtieren kann zu folgenden Zeiten erfolgen:

 

Montag bis Sonntag von 8-12 Uhr und von 14-17 Uhr

 

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch unter der Telefonnummer 05973/849 zur Verfügung (bitte ggf. AB-Funktion nutzen).

Wir bitten Sie um Verständnis und wünschen Allen eine gesunde Zeit!


 

Neuenkirchen, 22. März 2020

Corona-Krise trifft auch das Tierheim „Rote Erde“

Kein Hinweis auf Übertragung durch Haustiere

Die Tierschützer weisen ausdrücklich darauf hin, dass es keine konkreten Hinweise dafür gibt, dass Tiere das aktuell kursierende Corona-Virus übertragen oder selbst erkranken können. „Leider hält sich dieses Gerücht weiterhin und stellt damit auch eine Belastung für die Tierheime dar, wenn besorgte Menschen in Erwägung ziehen, ihre Tiere vorsorglich abzugeben. Dafür gibt es keinen Grund“.

Trotzdem rechnet das Tierheim „Rote Erde“ in den kommenden Tagen und Wochen mit einer verstärkten Nachfrage wegen der Aufnahme von Tieren von Corona-Patienten. Tierhalter sollten zuerst in nahegelegenen Tierpensionen wegen der Unterbringung und Versorgung nachfragen. Da die Gefahr besteht, dass viele Menschen noch erkranken oder in Quarantäne müssen, bereiten wir uns aber so gut es geht auch auf die Aufnahme dieser Tiere vor.“

Gleichzeitig gehen die Vermittlungen zurück, auch weil das Tierheim zur Sicherheit der Tierpfleger*innen seine Pforten für Besucher*innen schließen musste, um die Versorgung der Tiere zu sichern. Weil zudem davon auszugehen ist, dass die Spenden einbrechen, steht das Tierheim vor großen Herausforderungen.

Hinweis:

Wer unter Quarantäne steht, darf auch mit seinem Hund nicht mehr nach draußen zum Gassigehen – daher sollten Tierhalter möglichst jetzt schon vorsorgen und Nachbarn oder Freunde für den Fall der Fälle um Hilfe bitten“, rät der Vorstand des Tierschutzvereins Rheine und Umgebung e.V.

Problematisch wird neben den möglichen Neuaufnahmen von Tieren vor allem die erschwerte Vermittlung. Auch auf Anraten des Deutschen Tierschutzbundes hin hat das Tierheim „Rote Erde“ für Besucher*innen geschlossen. Diese können höchstens zu fest ausgemachten Einzelterminen ins Tierheim kommen.

Statt mit Veranstaltungen und Aktionen Spenden einzusammeln, auf die das Tierheim dringend angewiesen ist, werden also vermutlich bald noch mehr Tiere als sonst zu versorgen sein. „Wir stehen natürlich trotzdem für alle Tiere in Not und ihre Halter ein und versuchen zu helfen, wo wir können“. „Wir wissen, dass auch viele andere Menschen gerade Angst um ihre Gesundheit haben und die Corona-Krise zudem finanzielle Probleme mit sich bringt. Trotz der bedrückenden Lage hoffen wir natürlich auf die Unterstützung von Tierfreunden. Wir finanzieren den Tierheimbetrieb größtenteils aus Geld- und Zeitspenden, die Sorgen sind groß.“

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Weitere Infos finden Sie auch auf der Internetseite des Deutschen Tierschutzbundes unter: www.tierschutzbund.de oder besuchen Sie uns auf facebook oder instagram.

Hoffentlich sehen wir alle Freunde und Unterstützer bald gesund wieder!

Ob am 26. April der geplante Tag der offenen Tür stattfinden kann, ist heute leider noch nicht abzusehen. Wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Der Vorstand des Tierschutzvereins Rheine und Umgebung e.V. und die Tierpfleger des Tierheims „Rote Erde“

Unsere Notfelle

img neue Öffnungszeiten 2020 tierschutz rheine

 

Neues aus dem Tierheim

Spendenübergabe

29.03.2020
Tierschutzverein Rheine und Umgebung e.V.

Mitmachen, gewinnen und Gutes tun...(noch vor Ausbruch der Corona-Pandemie)

Dr. Ludwig Hermeler und sein Team aus Rheine-Mesum haben bei einem Gewinnspiel der Firma Kettenbach Dental teilgenommen. Ein Produkt der Firma Kettenbach Dental wurde bei den Zahnärzten vorgestellt und die Praxen hatten die Möglichkeit, ihre ganz besondere Geschichte zu diesem Produkt einzureichen. Die beste Geschichte reichte die Praxis von Dr. Hermeler ein und gewann somit den Wettbewerb. Jetzt standen 500,00 EUR zu Verfügung, die aber lt. Gewinnspielteilnahme an einen gemeinnützigen Verein gespendet werde sollten. Da das gesamte Team ein Herz für Tiere hat, entschloss man sich, den Gewinn an das Tierheim „Rote Erde“ zu übergeben. Freudestrahlend nahm Tierpflegerin Stefanie Rothe den symbolischen Scheck von Herrn Dr. Ludwig Hermeler und Herrn Bernd Wagner (Foto von links nach rechts) von der Firma Kettenbach entgegen, die es sich nicht nehmen ließen, persönlich im Tierheim vorbeizuschauen. Die Übergabe fand selbstverständlich noch vor den Corona-Einschränkungen statt

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns für die Spende bei Herrn Dr. Ludwig Hermeler und seinem Team. Wir freuen uns wirklich sehr darüber!!! Aber ein großes Dankeschön geht auch an die Firma Kettenbach Dental für diese wirklich tolle Idee!

Das Tierheim- Team freut sich über eine neue Sitzecke.

24.02.2020
Lounge

Ein ganz großes Dankeschön
an Kreimer´s GartenPark.

Diese tolle Sitz- Ecke
wurde von Kreimer´s GartenPark gespendet. 

Besucher des Tierheim´s, Vorstandsmitglieder des Tierschutzverein´s,
ehrenamtliche Helfer und das Tierheim- Team haben auf dieser tollen Lounge schon Platz genommen
und sind begeistert, wie bequem sie ist. Außerdem lässt sie die zuvor triste Ecke in neuen Glanz erstrahlen.