Termine / Aktuelles

15.01.2020

Termine Tage der offenen Tür 2020

Die Tage der offenen Tür finden in diesem Jahr am Sonntag,

26. April, 21. Juni und 30. August statt.

13.01.2020

Fressnapf spendet für die Katzen im Tierheim Rote Erde

Eigentlich hatte ich gar nicht damit gerechnet als ich im Fressnapf Borghorst nach einer Spende für unser Tierheim gefragt hatte. Doch Marktleiterin Doris Schröter leitete meine Anfrage direkt an ihre Chefin weiter. Kurze Zeit später klingelte mein Telefon und ich traute meinen Ohren nicht. Frau Schröter teilte mir mit, dass der Fressnapf für das Tierheim "Rote Erde" spenden wird. Ich habe mich tierisch gefreut, als ich dann aber die Spende in Augenschein nehmen durfte, verschlug es mir zuerst die Sprache. Zwei Paletten voll mit Artikeln für unsere Katzen! Ich wusste gar nicht, was ich sagen sollte. Damit hatte ich im Leben nicht gerechnet. Die Freude bei mir war riesengroß und auch Marktleiterin Doris Schröter freute sich sehr diese Spende überreichen zu können. Am Freitag, 10 Januar bin ich dann mit Herrn Andreas Reimann und seinem großen Anhänger zum Fressnapf nach Borghorst gefahren. Dort im Markt fand die offizielle Spendenübergabe statt. Wie man erkennt, haben sich alle sehr gefreut. Ein wirklich ganz herzliches Dankeschön geht an die Firma Fressnapf für diese große Spende!

IHR SEID SPITZE!!!                                                    Jessica Köning (2. Vorsitzende)

04.01.2020

1050,- EUR Spende für das Tierheim

Die Spenden aus dem Erlös der seit vielen Jahren stattfindenden Rockpartys in Borghorst sind eine große Unterstützung für das Tierheim. Auch die letzte Rockparty zu Stephanus am 26.12.2019 war wieder ein voller Erfolg. Jutta Liebig-Bäumer veranstaltet diese Partys drei Mal pro Jahr und spendet den Reinerlös immer für das Tierheim Rote Erde. So überreichte sie am 01. Januar 2020 die stolze Summe von 1050,- EUR per symbolischem Scheck an die Tierheim-Verwalterin, Sandra den Ouden. Die Freude war auf beiden Seiten unübersehbar.
25.11.2019

Dankeschön!

Wir möchten uns bei allen Spendern ganz herzlich bedanken, die uns warme Decken, Handtücher und Bettwäsche für die Tiere gespendet haben. Wir sind überwältigt von der großen Resonanz und Hilfsbereitschaft. Vielen Dank!!!
Unsere Lagermöglichkeiten sind nun ausgeschöpft und wir können momentan keine weiteren Spenden annehmen.
18.10.2019

Spendeübergabe Franziskusschule

03.10.2019

Waldorfschülerinnen spenden für Tierheim Rote Erde

Wer kennt es nicht? Hilflose kleine Katzenbabys, Hunde deren Besitzer verstorben sind oder ausgesetzte Tiere, die zur Last wurden. Von solchen Fällen gibt leider viel zu viele. Zu wenige allerdings gibt es an Helfern und Spendern, wie z.B. den ehrenamtlichen Tierliebhabern des Tierschutzverein Rheine "Rote Erde" bei Neuenkirchen. Hier finden Tiere aller Art einen Ort um sich wieder wohlzufühlen, gesund zu werden und einen neuen Besitzer zu finden. Das allerdings kostet nicht nur Herz und Leidenschaft, sondern auch Geld. Das dachten auch drei elfjährige Schüler der Freien Waldorfschule in Rheine. Am letzten, wieder mal sehr gut besuchten Tag der offenen Tür, überraschten Bela, Ilona und Carla eigenständig mit einem eigenen Waffelstand. Sie platzierten prompt zur Überraschnung aller einige Tische, holten den selbstangerührten Teig heraus, schlossen zwei Waffeleisen an und klebten ein großes Schild an die Wand. Dort stand in Schönschrift und großen Buchstaben. "1 Euro eine Waffel, alles für das Tierheim Rote Erde". Die Schlange wurde immer länger, der Teig aufgebraucht und es kam zum Schluss eine Summe von 50 Euro zusammen. Stolz überreichten die Kinder die Spende an Frau Jessica Köning vom Tierheim und zeigen uns Großen doch auch damit, dass wir alle doch mehr helfen könnten, wenn wir es gemeinsam angehen. Weiter so Kinder!

09.08.2019

Fünf Freundinnen spenden für Tiere

23.07.2019

Sachspende des Fachmarktes für Heim-Ausstattung Hammer

Die benötigten Materialien für Renovierungsarbeiten im Tierheim "Rote Erde" wurden uns freundlicherweise von der Firma Hammer, Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, Konrad-Adenauer-Ring 38 in Rheine gespendet. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei der Firma Hammer bedanken!!! Die Spenden wurden uns von Herrn Willmer im Fachmarkt überreicht. Für das Tierheim waren Frau Misch (1. Vorsitzende) und Herr Reinertz (ehrenamtlicher Helfer) zur Firma Hammer gefahren, um sich persönlich zu bedanken und die Sachspende entgegen zu nehmen.

09.06.2019

Spendenübergabe der Jugendabteilung des Zucht-Reit-und Fahrvereins Neuenkirchen

Wir möchten uns ganz herzlich für die Spende über 200,00 EUR bei den jungen Damen des Zucht-Reit-und Fahrvereins Neuenkirchen bedanken. Die Jungendgruppe hat sich überlegt, während des Reitturniers in Neuenkirchen Spenden für das Tierheim zu sammeln. Dabei ist die stolze Summe von 200,00 EUR zusammen gekommen. Eine ganz tolle Idee! Die Spende wurde persönlich im Tierheim abgegeben und dankend von Frau Misch und Frau Köning entgegen genommen. Es war ein schöner Besuch mit sehr netten Gesprächen.

05.05.2019

Trauriger Fund!

Für viele Menschen sind die Frühlings-Monate immer etwas sehr Schönes. Das Wetter wird besser, es waren Osterferien und man bekommt Lust darauf etwas zu unternehmen oder sogar in den Urlaub zu fahren. Doch wohin mit den Haustieren? Wer kümmert sich um die Lieblinge, wenn man selber im Urlaub ist?

 

Diese Frage stellen sich leider immer noch viel zu wenig Haustierhalter. Auch dieses Jahr gab es bereits wieder einige Tiere, die einfach ausgesetzt wurden. Zu Ostern ereignete sich bei uns im Tierheim ein ganz besonders trauriger Fall, denn das Tier bezahlte mit seinem Leben für die Sorglosigkeit seiner Besitzer.

 

An Karfreitag bemerkten die Tierpfleger einen fremden Eimer im Tierheim stehen. Darüber war ein Putzlappen gelegt worden. Unter diesem Tuch verbarg sich kein schöner Anblick. Ein toter Wellensittich. Doch wie kommt ein toter Wellensittich ins Tierheim?

Jemand muss ihn am Vortag unbeobachtet durch ein offenes Fenster ins Tierheim gestellt haben. Zwar hatte man dem Vögelchen einen kleinen Napf mit etwas Wasser gegeben, jedoch überlebte der Vogel in dem Eimer nicht.

 

Den beiden Katzen, die Mitte April am Tierheim einfach in einer Transportbox ausgesetzt wurden, erging es zum Glück besser. Ein Tierpfleger entdeckte die beiden an den Müllcontainern. Den beiden lieben Katzen geht es wieder gut. Sie wurden geimpft und kastriert und warten nun auf ein neues, liebevolleres Zuhause.

 

Wir können nur hoffen das jeder der sich ein Tier anschafft, sich über die Arbeit - die Haustiere nun einmal mit sich bringen - bewusst ist.