Termine / Aktuelles

04.08.2019

Tag der offenen Tür 01.09.2019

img Tag der offenen Tür

09.08.2019

Fünf Freundinnen spenden für Tiere

23.07.2019

Sachspende des Fachmarktes für Heim-Ausstattung Hammer

Die benötigten Materialien für Renovierungsarbeiten im Tierheim "Rote Erde" wurden uns freundlicherweise von der Firma Hammer, Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, Konrad-Adenauer-Ring 38 in Rheine gespendet. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei der Firma Hammer bedanken!!! Die Spenden wurden uns von Herrn Willmer im Fachmarkt überreicht. Für das Tierheim waren Frau Misch (1. Vorsitzende) und Herr Reinertz (ehrenamtlicher Helfer) zur Firma Hammer gefahren, um sich persönlich zu bedanken und die Sachspende entgegen zu nehmen.

09.06.2019

Spendenübergabe der Jugendabteilung des Zucht-Reit-und Fahrvereins Neuenkirchen

Wir möchten uns ganz herzlich für die Spende über 200,00 EUR bei den jungen Damen des Zucht-Reit-und Fahrvereins Neuenkirchen bedanken. Die Jungendgruppe hat sich überlegt, während des Reitturniers in Neuenkirchen Spenden für das Tierheim zu sammeln. Dabei ist die stolze Summe von 200,00 EUR zusammen gekommen. Eine ganz tolle Idee! Die Spende wurde persönlich im Tierheim abgegeben und dankend von Frau Misch und Frau Köning entgegen genommen. Es war ein schöner Besuch mit sehr netten Gesprächen.

05.05.2019

Trauriger Fund!

Für viele Menschen sind die Frühlings-Monate immer etwas sehr Schönes. Das Wetter wird besser, es waren Osterferien und man bekommt Lust darauf etwas zu unternehmen oder sogar in den Urlaub zu fahren. Doch wohin mit den Haustieren? Wer kümmert sich um die Lieblinge, wenn man selber im Urlaub ist?

 

Diese Frage stellen sich leider immer noch viel zu wenig Haustierhalter. Auch dieses Jahr gab es bereits wieder einige Tiere, die einfach ausgesetzt wurden. Zu Ostern ereignete sich bei uns im Tierheim ein ganz besonders trauriger Fall, denn das Tier bezahlte mit seinem Leben für die Sorglosigkeit seiner Besitzer.

 

An Karfreitag bemerkten die Tierpfleger einen fremden Eimer im Tierheim stehen. Darüber war ein Putzlappen gelegt worden. Unter diesem Tuch verbarg sich kein schöner Anblick. Ein toter Wellensittich. Doch wie kommt ein toter Wellensittich ins Tierheim?

Jemand muss ihn am Vortag unbeobachtet durch ein offenes Fenster ins Tierheim gestellt haben. Zwar hatte man dem Vögelchen einen kleinen Napf mit etwas Wasser gegeben, jedoch überlebte der Vogel in dem Eimer nicht.

 

Den beiden Katzen, die Mitte April am Tierheim einfach in einer Transportbox ausgesetzt wurden, erging es zum Glück besser. Ein Tierpfleger entdeckte die beiden an den Müllcontainern. Den beiden lieben Katzen geht es wieder gut. Sie wurden geimpft und kastriert und warten nun auf ein neues, liebevolleres Zuhause.

 

Wir können nur hoffen das jeder der sich ein Tier anschafft, sich über die Arbeit - die Haustiere nun einmal mit sich bringen - bewusst ist.

 

 

01.04.2019

Schröder sagt DANKE für die vielen Spenden!

Herzlichen Dank für die vielen Spenden!

Im Tierheim „Rote Erde“ freut man sich sehr über die vielen Spenden, die nach dem Spendenaufruf für den Hund „Schröder“ eingegangen sind. Nach Veröffentlichung des Artikels gingen täglich neue Spenden auf dem Konto ein. Dafür möchte sich das Tierheim und der Tierschutzverein Rheine und Umgebung e.V. ganz herzlich bei allen Spendern bedanken. Jeder gespendete Euro ist wichtig. Eine ganz besondere Aktion hatte sich die Anwaltskanzlei Middenorf Dr. Breulmann ausgedacht. Alle Mitarbeiter haben ihren Geldbeutel geöffnet und gespendet. Die stolze Summe von 500,00 Euro wurde dann von der Kanzlei persönlich im Tierheim abgegeben (siehe Foto). Über diese tolle, selbstlose Aktion freuten sich Schröder und die Tierpfleger im Tierheim „Rote Erde“ natürlich sehr und haben freudestrahlend den obligatorischen Scheck entgegengenommen. In der Zwischenzeit wurde „Schröder“ weiterhin tierärztlich betreut. Für eine differenziertere Diagnostik musste ein MRT und ein CT der Wirbelsäule gemacht werden. Dabei stellte sich heraus, dass einzelne Nervenaustrittsstellen verengt sind. Dies führt zu einer Entzündung mit Schmerzen und verändertem Gangbild. Zur Zeit wird Schröder erst einmal medikamentös behandelt. Die Tierklinik schreibt in ihrem Bericht, dass die derzeitige Medikamentengabe erst abgeschlossen sein muss, um über die weitere Vorgehensweise zu entscheiden. Das Ende ist also noch völlig offen. Orthesen für Schröder könnten dann der nächste Schritt sein lt. Klinikbericht.

31.03.2019

Neues Dach

Endlich ist es soweit. Die Dachdecker waren da und haben das neue Dach montiert. Wir freuen uns sehr! Macht Euch selbst ein Bild und schaut Euch die Fotos an.